VMware vSphere Integrated Container

VMware vSphere Integrated Container nutzt zunächst einen Container-Host (VCH), der die Container bereitstellt. Virtuelle Container-Hosts haben auch Zugang zur Docker-API. Sie können Container-Images vom Docker-Hub herunterladen und auf einem VCH im vSphere-Netzwerk bereitstellen.

Als VCH kann entweder ein virtueller Windows-Computer, macOS X oder Ubuntu ab Version 16.04 LTS eingesetzt werden. Die notwendige Software kann als ISO-Datei heruntergeladen werden. Die OVA-Datei steht im VMware-Konto zur Verfügung (http://www.vmware.com/go/download-vic).

Für die Einrichtung wird noch die Docker Toolbox benötigt (https://www.docker.com/products/docker-toolbox).

Der einfachste Weg um VMware vSphere Integrated Container zu installieren, besteht im Bereitstellen der Appliance, die über die OVA-Datei heruntergeladen wurde. Die Einrichtung wird über einen Assistenten durchgeführt. Dieser führt durch die einzelnen Schritte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.