Digitale Transformation im Maschinenbau

Buchbeitrag zum Sammelband „Digitalisierung souverän gestalten“ von Jürgen Dispan.

Digitalisierung souverän gestalten / Innovative Impulse im Maschinenbau – im von Ernst A. Hartmann herausgegebenen Sammelband ist ein Beitrag von Jürgen Dispan (IMU Institut Stuttgart) abgedruckt.

Der Sammelband „Digitalisierung souverän gestalten“ (Auszug aus der Verlagsankündigung):

Wie können wir die digitale Transformation in der Wirtschaft bewältigen und dabei die Souveränität von allen Beteiligten fördern? Dieser Frage widmet sich der Band des Instituts für Innovation und Technik (iit) zum gleichnamigen Symposium mit dem Titel „Digitalisierung souverän gestalten – Innovative Impulse im Maschinenbau“. Er enthält elf Beiträge von Expert:innen verschiedenster Disziplinen. Betrachtet werden darin Herausforderungen und Lösungsansätze für Unternehmen und ihre Beschäftigten, aber auchpolitische Akteure und Intermediäre wie etwa Verbände.Zu den Themen gehören beispielsweise Kompetenzen für digitalisierte Arbeitsplätze, maschinelles Lernen zur Programmierung von Werkzeugmaschinen, künstliche Intelligenz in der Produktentstehung, aber auch plattformbasierte Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle im Werkzeugmaschinenbau. Darüber hinaus werden übergreifende juristische Fragen ebenso aufgegriffen wie Implikationen für den Standort Deutschland.

Der Beitrag „Digitale Transformation im Maschinenbau“ von Jürgen Dispan (Zusammenfassung):

Digitalisierung und Industrie 4.0 spielen im Rahmen der digitalen Vernetzung eine immer größere Rolle für den Maschinen- und Anlagenbau – und das sowohl als Anbieter als auch als Anwender digitaler Produkte. Digitale Geschäftsmodelle und neue Wettbewerber aus dem Bereich digitaler Plattformen stellen zunehmend Herausforderungen für die Maschinenbauunternehmen dar. Der Beitrag befasst sich mit den Digitalisierungsstrategien der Maschinenbauunternehmen ebenso wie mit dem Stand der Digitalisierung bei den Prozessen, Produkten und Geschäftsmodellen. Es werden Wirkungen der digitalen Transformation auf Beschäftigung untersucht sowie arbeits- und beschäftigungspolitische Herausforderungen in der Branche aus Sicht von Mitbestimmungsakteuren diskutiert. Daraus werden Gestaltungsfelder und strategische Orientierungen für die Mitbestimmungsträger erarbeitet.

In diesem Sammelband-Beitrag werden die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Digitalisierung im Maschinen- und Anlagenbau“ zusammengefasst, das von IG Metall und Hans-Böckler-Stiftung beauftragt und vom IMU Institut bearbeitet wurde.

Zum Download des Beitrags „Digitale Transformation im Maschinenbau“ von Jürgen Dispan

Zum Download des gesamten Sammelbands „Digitalisierung souverän gestalten“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.