Das Richtige tun in der Instandhaltung

Wie soll man in die Instandhaltung einsteigen und wie ausbauen? Antworten darauf könnte ein Besuch der Maintenance Schweiz geben.
Eugen Albisser — Es ist eine grosse Frage, die sich derzeit viele stellen, die sich mit Instandhaltung auseinandersetzen: Wie kann man Kosten minimieren und die Verfügbarkeit der Anlagen und Maschinen erhöhen? Das Richtige tun in der Instandhaltung ist also gefragt, und genau dafür sind Fachmessen wie die Maintenance unter anderem geschaffen worden.

Antworten auf Fragen bekommt man dort bei den Ausstellern direkt oder im so genannten ScienceCenter, das mit einem reichhaltigen Programm aufwartet. An zwei Tagen werden dort wichtige Themen in Vorträgen behandelt. Zum Beispiel wird ZHAW-Professor Christoph Heitz, Leiter des Business Engineering and Operations Management, über den eben genannten «Spagat zwischen Kostenminimierung und Verfügbarkeitserhöhung» sprechen. Im Vortrag werden die Thematik methodisch beleuchtet und ein Ansatz vorgestellt, der an der ZHAW entwickelt wurde und sich in der Praxis bewährt.

Erfahren, wie Daten Mehrwerte erzeugen

Bei den Vorträgen darf auch die ganze Digitalisierung und das IoT nicht vergessen werden: «Wie Unternehmen vom Internet der Dinge und künstlicher Intelligenz profitieren können» heisst der Vortrag von Ralf Günthner von der Swisscom. Günthner wird aufzeigen, wie eine Industrial-IoT-Suite als Enablement-Plattform für Industrie 4.0 aussehen muss, sodass durch die vielen neu generierten Daten auch Mehrwerte für die Unternehmen erzeugt werden können. Der Fokus des Vortrags liegt auf einem umgesetzten Kundenbeispiel, anhand dessen gezeigt wird, wie ein Produkt «responsive» gemacht wurde und welcher Mehrwert für das Unternehmen und dessen Kunden daraus generiert werden konnte.

Solids — neuer Name und neues Logo

Parallel zur Messe Maintenance Schweiz treffen am 7. und 8. Februar 2018 in der Halle 4 der Messe Zürich zum sechsten Mal nationale und internationale Anbieter von Technologien der Schüttgutverarbeitung, des Handlings, der Lagerung, der Verpackung und des Transports auf Schweizer Entscheidungsträger. Um die Bedeutung der Messe in der Schüttgutbranche noch mehr hervorzuheben, hat sie sich mit dem internationalen Namen Solids und einem neuen Logo gewappnet. Im Zentrum der Fachmesse stehen die vielfältigen Verarbeitungs- und Verfahrensschritte von grob- bis feinstkörnigen Materialien. Fachbesucher finden die aktuellsten Produkte u. a. zum Thema Wiegen und Mischen, Filtern und Zerkleinern von Schüttgütern. Lösungen zum Fördern, Lagern und Verpacken sowie Sicherheits- und Umweltfragen runden das Themenspektrum ab.

Explosionsschutz als grosses Thema

Auch im ScienceCenter bei der Solids reiht sich Vortrag an Vortrag. Eines der grossen Themen ist der Explosionsschutz. «Um Explosionen und deren Gefahren wirklich identifizieren zu können, braucht man gewisse Kenndaten. Stäube und Gase haben unterschiedliche Charakteristika, was deren Entflammung oder Zündung angeht. Deshalb ist es wichtig, sich damit auszukennen. Wer den Vortrag gehört hat, kann sich ein viel besseres Bild machen», heisst es im Programm unter dem Vortrag von Georg Suter vom TÜV-Süd. Wer sich gesamthaft ein besseres Bild über die neuen Methoden in der Instandhal­tung und in der Schüttguttechnik machen will, der ist also Anfang Februar in Zürich gut aufgehoben.

Maintenance Schweiz und Solids Zurich

Die Maintenance Schweiz findet am 7. und 8. Februar 2018 bereits zum 11. Mal statt. Parallel dazu treffen sich auf der Solids Zurich in der Halle 4 der Messe Zürich zum sechsten Mal die Anbieter von Technologien der Schüttgutverarbeitung, des Handlings, der Lagerung, der Verpackung und des Transports auf Schweizer Entscheidungsträger.

maintenance-schweiz.ch

solids-zurich.ch

Das Programm — Maintenance Schweiz

Mittwoch, 7. Februar 2018
10.00 — 10.30 — Zwischen Kostenminimierung und Verfügbarkeitserhöhung: Das Richtige tun in der Instandhaltung — Redner: Prof. Dr. Christoph Heitz, ZHAW

10.30 — 11.30 — Stopp sagen bei Gefahr: Leichter gesagt als getan — Redner: Xaver Bühlmann, Jeannette Büchel, beide Suva

11.30 — 12.00 — «Data Analytics as a precondition for a Smart Factory» — Redner: Dr. Gunter Beitinger, Siemens AG

13.00 — 13.30 — Der 360°-Blick: Ist Ihr Unternehmen fit für Industrie 4.0? — Thomas Zapp, GreenGate AG

13.45 — 14.15 — Normungsprozess international, Europa und Schweiz: Normungsprozess vom Projektvorschlag bis zur publizierten Norm. Marcel Schulze, Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV)

14.30 — 15.00 — From Things to Value — Wie Unternehmen vom Internet der Dinge und künstlicher Intelligenz profitieren können — Ralf Günthner, Swisscom

Donnerstag, 8. Februar 2018
10.15 — 10.45 — Normen zu «Maintenance»: eine Übersicht und ausgewählte Beispiele — Marcel Knecht, Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV)

10.45 — 11.45 — Stopp sagen bei Gefahr: Leichter gesagt als getan — Redner: Xaver Bühlmann und Jeannette Büchel, beide Suva

11.45 — 12.15 — «Data Analytics as a precondition for a Smart Factory» — Reto Amstad, Siemens

13.00 — 13.30 — Gesamtzusammenhang des GS1-Systems (mit Fokus auf ID in Rail) und konkrete Umsetzung an einem produktiven Fall — Dominik Halbeisen, SBB und Heinz Graf, GS1

13.45 — 14.15 – Zwischen Kostenminimierung und Verfügbarkeitserhöhung: Das Richtige tun in der Instandhaltung — Prof. Dr. Christoph Heitz, ZHAW

Das Programm — Solids Zurich

Mittwoch, 7. Februar 2018
10.00 — 10.30 — Effektives Baustoffrecycling und Schliessen von Kreisläufen – Redner: Laurent Audergon, arv Baustoffrecycling Schweiz

10.45 — 11.15 — Innovative Systemlösungen — Redner: Sandro Widmer, STAG AG

11.15 — 12.00 — Anforderungen an Bandwaagen in der Schüttgutindustrie — Redner: Christoph Hillebrand, Siemens

14.00 — 14.15 – Begrüssung durch den Vereinspräsidenten — Redner: Stefano Penno, Präsident, IND EX

14.15 — 14.45 — Wichtige Punkte in Explosionsschutz: Eine Übersicht über Flamm-, Brenn-, Zünd-, Schwel- und andere Punkte — Redner: Dr. Georg Suter, TÜV-Süd

14.45 — 15.15 — «Explosionsschutz — lebenslänglich!» — Redner: Daniel Zellweger, Rico Sicherheitstechnik AG

15.15 — 15.45 — 30 Jahre flammenlose Druckentlastung: Ein Rück- und Ausblick auf diese wegweisende Technologie — Redner: Felix Paliwoda, Paliwoda AG

15.45 — 16.15 — Aktiver Explosionsschutz mit Unter­drückungssystemen/Brandschutzmassnahmen — Redner: Sigfrido Tognini, IEP Technologies

16.15 — 16.45 — «Der richtige Unterhalt von ATEX-Geräten: Worauf zu achten ist und wie man Fehler vermeidet» — Autor: Dr. Jean-Michel Dien, TÜV-Süd

Donnerstag, 8. Februar 2018
10.00 — 10.30 — Inspektorat 4.0 des arv Baustoff­recycling Schweiz — Redner: Laurent Audergon, arv Baustoffrecycling Schweiz

10.45 — 11.15 — Innovative Produktentwicklung — Wie erfindet man heute neue Produkte, die die Kunden von morgen begeistern? — Redner: Adrian Burri, ZHAW

11.30 — 12.00 — Innovative Systemlösungen — Redner: Sandro Widmer, STAG AG

13.45 — 14.15 — Mixing effectiveness of a pneumatic PTS-Batchmixer with an in-line sampling device — Redner: Dr. Laurence Nicolay, HES-SO Valais-Wallis

14.30 — 15.00 — Neue Perspektiven in der Zement- und Bergbauindustrie — new perspectives in the cement and mining industry — Redner: Mark Yseboodt, Siemens