European Analog Design Contest von TI geht in die nächste Runde

Nachdem Texas Instruments die Gewinner des Analog Design Contest (ADC) 2012 auf der electronica bekannt gegeben hat, lädt das Unternehmen auch in diesem Jahr Studenten der Elektrotechnik, Elektronik, Elektro- und Informationstechnik, Mechanik oder vergleichbarer Studienrichtungen wieder zur Teilnahme am Innovations-Wettbewerb ein. Entwicklerteams haben hier die Möglichkeit, Analog-Systeme zu entwickeln und einer Fachjury vorzulegen. Den Gewinnern winken attraktive Geldpreise. Der Anmeldeschluss für den Analog Design Contest ist der 28. Februar 2013. Dieses Jahr wird der Wettbewerb auch von Mouser Electronics unterstützt.

Einreichen kann man seine Vorschläge über ein Word-Formular auf der Webseite von TI.

Texas Instruments unterstützt die Teilnehmer unter anderem mit Bausteinen aus seinem IC und Entwicklungstoolprogramm, die den Studenten kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Die Mannschaften konzipieren, entwickeln und bauen Analog-Systeme, die in einem zweistufigen Verfahren von einer Fachjury, die aus Fachleuten der Branche, Universitätsprofessoren (nicht von den teilnehmenden Hochschulen) und Analogexperten von TI besteht, bewertet werden. Kriterien sind die Originalität der Design-Idee, deren Umsetzung, das eigentliche Analog-Design, der Effekt der verwendeten Tools und Bausteine, der Praxisnutzen und die Projektbeschreibung (max. 10 Seiten).

In der ersten Runde werden 20 Mannschaften prämiert, die jeweils 1000 US-$ erhalten. Aus diesen Teilnehmern setzen sich dann die vier Sieger zusammen. Dem Gewinner-Team des ADC winkt ein Preisgeld von 10.000 US-$. Die Zweitplatzierten dürfen sich über 5000 US-$ freuen. Für die Plätze drei und vier stellt TI jeweils 2500 US-$ zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.