TraXEx löscht Speicherverlauf und Protokolle aus Windows

TraXEx  ist ein kleines Tool, mit dem Anwender und Administratoren alle aktuellen Nutzerspuren entfernen können. Neben dem Browserverlauf und Cookies kann TraXEx  auch Protokolle, Ereignisanzeigen und temporäre Dateien löschen. Auch die zuletzt geöffneten Dateien oder angezeigte Videos kann das Tool so löschen, dass kein anderer Benutzer die Verwendung des PCs nachverfolgen kann. Zusätzlich löscht TraXEx  auch Spuren aus Microsoft Store-Apps in Windows 10 und Windows 11.

Spuren in Windows mit TraXEx   entfernen

Nach der Installation von TraXEx  kann das Tool mit wenigen Mausklicks Spuren entfernen. Wer TraXEx  dauerhaft einsetzen will, muss das Produkt für 24 Euro lizenzieren. Das Programm kann aber kostenlos getestet werden. 

Nach dem Start können alle Spuren auf einmal mit der Schaltfläche „Alle Spuren löschen“ gelöscht werden.  Es ist aber auch möglich einzelne Bereiche zu löschen, indem hinter dem jeweiligen Bereich „Löschen“ angeklickt wird. Die Optionen für den einzelnen Bereich lassen sich im Vorfeld über „Bearbeiten“ anpassen.

TraXEx  an die eigenen Anforderungen anpassen

Mit der Schaltfläche „Vorschau“ zeigt TraXEx  die Daten an, die das Tool löscht, inklusive des eingesparten Speicherplatzes. Bei „Einstellungen“ kann das Programm an die eigenen Anforderungen angepasst werden. Hier können zum Beispiel die Tastenkombinationen für den Start des Tools eingestellt werden. Auch die notwendigen Bestätigungen vor dem Löschen von Daten können hier eingestellt werden. 

Über die Schaltfläche „Extras“ stehen noch weitere Optionen für die Systembereinigung zur Verfügung. Dazu gehört das Löschen von Systemwiederherstellungspunkten, das Beheben von Fehlern in der Registry, das Deinstallieren von Programmen und das Freigeben von Festplattenplatz.

Ebenfalls dabei ist ein Datenschredder, der über das Menü im oberen Bereich zur Verfügung steht.  Die Optionen dazu sind ebenfalls bei „Einstellungen“ zu finden. Hier können die Grundeinstellungen gesetzt werden, aber auch die Optionen des „Löschautomats, der für das Löschen der Daten zuständig ist.

Bei „Sonstiges“ kann festgelegt werden, dass das Tool auch Daten löscht, die durch die Benutzerkontensteuerung geschützt sind. Außerdem lässt sich hier noch festlegen, dass auch die Auslagerungsdatei beim Herunterfahren des PCs überschrieben wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.