Integration-Services, WSUS, Hot-Plug Network/RAM und mehr

Mit Windows 10 Server will Microsoft auch die Integrationsdienste in den VMs über Windows Update aktualisieren. Sie können dazu die VMs auch an eine WSUS-Infrastruktur anbinden und auf diesem Weg die Integrationsdienste aktuell halten. Aus diesem Grund hat Microsoft auch die Datei vmguest.iso entfernt. Die Datei wird nicht mehr benötigt.
In Windows 10 Server können Sie Netzwerkadapter im laufenden Betrieb hinzufügen und entfernen. Sie müssen dazu VMs also nicht mehr herunterfahren.
Sie können bei Generation 2-VMs auch den Arbeitsspeicher von Servern im laufenden Betrieb anpassen, auch dann wenn Sie nicht Dynamic Memory nutzen. Das funktioniert aber nur wenn auch in der VM Windows 10 Server oder Windows 10 installiert sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.