Bild 1: Vier ADC-Modelle AD7765 in einer Daisy- Chain-Konfiguration für simultane Abtastung (Vereinfachte Blockschaltung. Dargestellt sind nicht alle Verbindungen, auch die Entkopplung ist nicht gezeigt.)

24 Bit Vierkanal-Datenerfassungssystem mit 156 kSample/s

In diesem Schaltungstipp stellen wir ein vierkanaliges, simultan abtastendes Datenerfassungssystem mit großem Dynamikbereich und hoher Übersprechdämpfung zwischen den Kanälen vor. Das System kann mit flexiblen Abtastraten arbeiten, verfügt über einfache Schnittstellen für die Anbindung an DSP oder FPGA und benötigt ein Minimum an externen Bauteilen.

Bei der Schaltung in Bild 1 handelt es sich um ein vierkanaliges, simultan abtastendes System mit hohem Dynamikbereich, wenig Übersprechen und flexiblen Abtastraten. Das System lässt sich mit minimalem Aufwand an Bauteilen realisieren und verfügt über einfache Schnittstellen für den Anschluss von DSP oder FPGA.

Zum Einsatz kommen vier 24 Bit Sigma-Delta-A/D-Wandler des Typs AD7765 in einer Daisy-Chain-Konfiguration, um die Verbindungen zum digitalen Host zu minimieren. Der komplett integrierte, differenzielle Ein/Ausgangsverstärker der AD7765-Modelle sowie die Referenzpuffer reduzieren die Anzahl externer Bauteile beachtlich.

Die Verwendung des Sigma-Delta-Wandlers in einer simultan abtastenden Konfiguration bietet folgende Vorteile: Bessere Kanal/

Kanal-Übersprechdämpfung als bei Lösungen mit mehreren 24 Bit A/D-Wandlern auf einem Chip. Der Dynamikbereich beträgt

112 dB bei Abtastraten von 156 kSample/s.

Den gesamten Artikel „24 Bit Vierkanal-Datenerfassungssystem mit 156 kSample/s“ können Sie hier als PDF herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.