Windows Server Gateway Management

Der neue Network Controller in Windows 10 Server  kann VMs aber auch physische Server steuern und konfigurieren, die Teil eines Windows Server Gateway-Clusters sind. Auf diesem Weg lassen sich Rechenzentren verknüpfen und in gehosteten Umgebungen die Netzwerke verschiedener Kunden trennen oder verbinden. Sie können sogar VMs im Netzwerk bereitstellen, die Teil eines Windows Server Gateway-Clusters werden, auch als Routing and Remote Access Service (RRAS) Multitenant Gateway bezeichnet.

Neben dem Bereitstellen solcher VMs können Sie auch VPNs und IPSec-Verbindungen zwischen den Netzwerken steuern, überwachen und erstellen. Auch einzelne Rechner lassen sich über diesen Weg über das Internet mit dem Rechenzentrum verbinden, zum Beispiel für die Verwaltung durch externer Administratoren.

Border Gateway Protocol (BGP)Routing erlaubt das Steuern des Netzwerkverkehrs von gehosteten VMs zum Firmennetzwerk eines Unternehmens, auch in gehosteten Umgebungen. Natürlich lassen sich auf diesem Weg nicht nur Server mit Windows Server vNext anbinden, sondern auch Server mit Windows Server 2012 R2. Microsoft bietet dazu auch einige Anleitungen, wie Sie solche Gateways und Netzwerke erstellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.