Southbound API und Northbound API

Die Southbound API, die Schnittstelle zwischen Network Controller und Netzwerkgeräten kann im Netzwerk auch Netzwerkgeräte und deren Konfiguration automatisiert erkennen und anbinden. Außerdem überträgt diese API die Konfigurationsänderungen von Administratoren an die Geräte. Northbound API ist wiederum die Schnittstelle zwischen Administrator und Network Controller. Über diese API nimmt Network Controller die Konfigurationseinstellungen der Administratoren entgegen und zeigt die Überwachungsdaten an. Außerdem dient die Schnittstelle zur Fehlerbehebung von Netzwerkgeräten, dem Anbinden neuer Geräten und weiterer Aufgaben, die Administratoren durchführen müssen.

Bei der Northbound API handelt es sich um eine Representational State Transfer (REST)-API. Die Anbindung ist über eine GUI möglich, mit der PowerShell und natürlich mit Systemverwaltungsprogrammen wie System Center. Die neue Version System Center vNext lässt sich in diesem Bereich nahtlos an den Windows Server vNext Network Controller anbinden, hauptsächlich System Center Virtual Machine Manager vNext. Die Überwachung findet wiederum mit System Center Operations Manager vNext statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.